PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de

3

Hardware: Nintendo Switch - Alles, was ihr zum Launch wissen müsst

PortableGaming-Redaktion, am 21.02.2017, Seite 5 von 5

Artikel mögen: Weitersagen:



Der Ausblick auf die Zukunft
Mit den Launch-Titeln mag man vielleicht die ersten Tage herumkriegen können, doch irgendwann muss Nachschub her. Laut Nintendo werkeln derzeit diverse Spielehersteller an über 80 Games, die früher oder später auf der Konsole landen sollen. Alleine in diesem Jahr bietet sich glücklicherweise noch reichlich an, auch wenn es sich in gewissen Teilen auch um „Altware“ handelt. So dürfen wir aller Voraussicht nach noch im März mit einer Switch-Umsetzung des Kickstarter-Erfolgs Shovel Knight rechnen, die dann gleich in der neuen – und leider auch etwas teureren - Treasure Trove-Edition erscheint. Dabei handelt es sich um das selbe Komplettpaket, das bisherige Käufer erhalten, die geplanten vier Kampagnen sollen allerdings auch separat verfügbar sein. Von diesen geht übrigens nach bisheriger Planung zeitgleich Shovel Knight: Specter of Torment an den Start, die auf Switch ein klein wenig früher starten soll als auf anderen Plattformen. Weiteres Indie-Futter wartet dann auch noch Ende März auf Switch-Nutzer, denn am 28. März schlägt Has-Been Heroes auf der Konsole ein, während sich der Knobel-Plattformer Snake Pass am 29. März in den eShop schlängelt. Was ihr euch übrigens unbedingt vormerken solltet: Vom 24. bis 26. März läuft die Splatoon 2 Testfire Demo, bei der ihr noch vor dem Spielrelease im Sommer ein paar kleine Proberunden ausfechten dürft. Die genauen Uhrzeiten der Veranstaltung findet ihr hier.


Wer seine Spiele lieber etwas größer mag, sollte sich Ende April vormerken. Vor allem Freunde gepflegter Multiplayer-Kost kommen hier voll auf ihre Kosten, denn Mario Kart 8 Deluxe wird wohl am 28. April die Online-Server so richtig zum Rauchen bringen – ein willkommener Stress-Test für die geplanten Online-Dienste, auch wenn die kunterbunte Raserei natürlich noch viel vom Wii U-Original übernehmen dürfte. Nicht minder farbenfroh und doch ungleich japanischer gibt sich hingegen Puyo Puyo Tetris, das gleich zwei große Puzzle-Klassiker zu einem wohligen Paket verschnürt und endlich mal wieder Segas eher nischige Knobel-Reihe mit Titelrolle in westliche Gefilde bringt. Dank zahlreicher Versus-Varianten, bei denen ihr aus diversen Tetris-, Puyo Puyo- und sogar ein paar Mix-Modi wählen dürft, wird euch hier definitiv nicht so schnell langweilig. Und dank der Portabilität der Konsole könnt ihr das fesselnde Spielchen auch immer mal kurz in Bus und Bahn einwerfen. Fans durchgeknallter Strategie-Kost mit einem gewaltigen Schuss japanischem Humor sollten Disgaea 5 Complete am 23. Mai im Auge behalten. Die Switch-Umsetzung bringt nämlich neben dem ohnehin schon extrem umfangreichen Content des PS4-Originals auch sämtliche DLC-Zusätze und damit eine ganze Staffel Bonus-Charaktere sowie einige Extra-Szenarien mit sich. Außerdem lässt Warner Bros. den ehemaligen Wii U-Exklusivtitel LEGO City Undercover wieder aufleben und kredenzt uns eine gelungene Persiflage auf zahlreiche bekannte Krimis – und womöglich nimmt sich die neue Version sogar den teils ziemlich ausufernden Ladezeiten der Vorlage an.

Zugegeben, eine wirkliche Software-Flut sieht anders aus. Dennoch finden sich allein für das laufende Jahr schon jetzt zahlreiche größere Spiele in der Mache, mit denen wir uns bis Ende des Jahres vergnügen dürfen. Neben weiterer Aufwärmware wie The Elder Scrolls: Skyrim im Herbst oder Dragon Ball Xenoverse 2, für das es leider noch keinen engeren Releasezeitraum gibt, hat Nintendo allein noch zwei heiße Eisen im Feuer. So steigt diesen Herbst die Fire Emblem-Truppe erneut aufs Schlachtfeld, um sich in Fire Emblem Warriors ganz dem großflächigen Krieg nach Dynasty Warriors-Manier hinzugeben. Wenn das mehr als gelungene Hyrule Warriors ein Indikator für die mögliche Qualität des Spinoffs ist, dann haben wir definitiv einen potentiellen Knaller mit Langzeitspaß am Horizont! Für die Allgemeinheit jedoch sicherlich ungemein spannender dürfte Super Mario Odyssey sein, das uns den Winter – und hoffentlich damit auch Weihnachten – versüßen soll. Der erste Trailer machte bereits einen erstklassigen Eindruck und präsentierte gewohnte Mario-Kost in teils so gar nicht gewohnten Umgebungen. An frischen Ideen sollte es hier also eigentlich nicht mangeln!


Tja, und sonst? Da gäbe es noch eine ganze Liste voller noch nicht näher eingegrenzter 2017-Titel wie Rayman Legends: Definitive Edition, Oceanhorn: Monsters of the Uncharted Seas, Ultra Street Fighter II: The Final Challengers und womöglich auch Yooka-Laylee. Die etwas fernere Zukunft winkt sogar schon mit einem neuen Ableger der Shin Megami Tensei-Reihe sowie dem nächsten Fire Emblem-Hauptspiel, das derzeit für Nintendo Switch in Entwicklung ist. Jetzt mag der Releasekalender derzeit noch etwas ernüchternd aussehen und angesichts der ganzen bereits von anderen Systemen bekannten Spiele eher halbgar wirken, doch das Jahr hat bekanntlich erst angefangen und es ist kaum mehr als einen Monat her, dass Nintendo endlich in Sachen Switch Tacheles redete. Dass gerade bei Big N eher kurzfristige Ankündigungen an der Tagesordnung sind, sollte allein durch dieses Ereignis klar geworden sein. Insofern zweifeln wir nicht daran, dass das Haus von Mario noch so einige Überraschungen in petto hat und uns diese im Laufe des Jahres kredenzt. Und bei aller Liebe zum Hype: Nötig wäre das tatsächlich, denn andernfalls sieht die Zukunft der Konsole zwar nicht unbedingt miserabel aus, allerdings bleibt fraglich, ob sich das schmucke Gerät einen Platz in der zockenden Gesellschaft verdienen kann.


Gehe zu Seite:
Vorherige Seite | Nächste Seite

Kommentare verstecken

3 Kommentare

profil 120 comments
[21.02.2017 - 14:21 Uhr]
JoWe:
Sehr schöner Übersichtsartikel! Danke.
Ist schon was bezgl. Energiemanagement bekannt? Im Handheld-Modus habe ich ja insgesamt 4310 mAh (Switch) plus 2 x 525 mAh (JoyCons). Balanciert die switch das aus, wenn die JoyCon-Akkus z. B. leer sind und der Switch-Akku noch Leistung hat und vice versa?
profil 159 comments
[21.02.2017 - 14:34 Uhr]
Paneka Sebastian Mauch
Ich glaube das wird leider erst der Test zeigen (folgt bald). Ich gehe mal davon aus, dass die Switch die Joy-Cons nur lädt wenn sie fast leer sind und die eigene Batterie möglichst fürs Spielen konserviert. Kann mich aber auch irren. Einen Akku-Test abseits des großen Switch-Tests wird es auch geben :) Da nehmen wir das dann unter die Lupe.
profil 6 comments
[24.02.2017 - 11:15 Uhr]
Swarley:
Erfassen die Joy-Cons eigentlich auch die Position im Raum oder nur die Bewegung an sich?
Um Kommentare zu schreiben, bitte oben einloggen oder jetzt Registrieren!