PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de

14

Nintendo Switch: Neue Infos zur Konsole **UPDATE**

Launch-Datum und Preis endlich bekannt!

Endlich weitere Infos zur Nintendo Switch - das waren die Erwartungen zur heutigen Präsentation und sie wurden voll und ganz erfüllt. Hier eine Übersicht aller wichtigen Informationen zur Nintendo Switch:

Preis, Release und Nintendo Switch Online Service
Das wohl Wichtigste zuerst: Der Release ist weltweit am gleichen Tag, am 3. März 2017. Sie wird in Japan 29.980 Yen und in den USA $299,99 kosten. Den Preis in Europa bestimmen die Einzelhändler (Saturn und viele weitere Händler listen die Switch derzeit bei 329€). Außerdem wurde der Nintendo Switch Online Service angekündigt. Dies ist eine Plattform, um auf SmartDevices (Smartphone, Tablet usw) mit seinen Freunden zu chatten und Treffen zu organisieren und natürlich auch um in den meisten Multiplayer-Titeln online spielen zu können. Der erste Monat nach dem Launch soll kostenlos sein, im Herbst 2017 wird der Service dann gebührenpflichtig. Dazu sollen weitere Infos auf der Homepage in den nächsten Tagen folgen.

Region Lock und Lieferumfang
Auf sehr positives Feedback sollte die Ankündigung zum lästigen Region Lock fallen, denn der fällt für Nintendo Switch-Software weg. Außerdem bietet der Switch Dock einen HDMI-Anschluss und die Switch selbst wird über einen USB Type-C aufgeladen, selbst während man spielt. Der Lieferumfang der Nintendo Switch umfasst die Nintendo Switch selbst, den Nintendo Switch Dock, jeweils ein Joy-Con L und Joy-Con R, zwei Handgelenkschlaufen (dazu gleich mehr), der Joy-Con Grip, ein AC Ladegerät und ein HDMI-Kabel. Im Handel sollen schlussendlich zwei verschiedene Verkaufsversionen erhältlich sein: Eine mit schwarz-grauen Joy-Cons und eine mit einem neonblauen und einem neonroten Joy-Con.

Play Modes und die Joy-Cons
Es gibt drei verschiedene Arten, mit der Nintendo Switch zu spielen: Im TV Mode steckt die Switch im Dock und man bedient sie mit dem Joy-Con Grip, auf dem die beiden Joy-Cons eingesteckt sind. Im Tabletop Mode klappt man den eingebauten Ständer der Switch aus und nimmt die Joy-Cons in die Hand oder gibt sie einem Freund und spielt im Splitscreen. Der Handheld Mode besteht aus der Switch und den beiden Joy-Cons, die nun an der Switch aufgesteckt sind. Die Joy-Cons besitzen beide jeweils einen Analog-Stick, der auch gedrückt werden kann. In ihnen ist ein Accelerometer und ein Gyrosensor verbaut, die zusammen die Bewegung und Neigung der Controller bestimmen. Auf ihren Innenseiten besitzen beide Controller einen SL- und einen SR-Button, die als Schultertasten genutzt werden können.

Eigenheiten der Controller
Der linke Joy-Con besitzt vier Pfeiltasten und einen Capture-Button, mit dem Screenshots aufgenommen werden können. In Zukunft soll ein Update nachgeliefert werden, das auch eine Videoaufnahmefunktion bereitstellt. Aktuell können die Screenshots mit Freunden über die sozialen Medien geteilt werden. Außerdem ist im linken Joy-Con auch das neue HD Rumble verbaut, welches eine bessere Immersion mit Vibration erzeugen soll. Der rechte Joy-Con besitzt die X-, Y-, A- und B-Buttons sowie einen Home-Button. Hier ist ein NFC-Reader und -Writer verbaut, der amiibo lesen und beschreiben kann. Zudem ist hier auch ein Sensor implementiert, der den Abstand und verschiedene Objekte vor sich erkennen soll (beispielsweise Formen von Schere-Stein-Papier).

Die Joy-Cons sollen in verschiedenen Farben ausgeliefert werden, aktuell ist das ein neonblauer L-Con und ein neonroter R-Con. Neu angekündigt wurde auch die Handgelenkschlaufe, die ebenso in verschiedenen Farben verkauft werden soll und auch richtige Schultertasten besitzt, die auf die Cons aufgesteckt werden.

Akku, das Menü und Multiplayer
Als Akkulaufzeit gibt Nintendo einen Wertebereich zwischen 2,5 Stunden und 6,5 Stunden an. Wie genau sich diese Werte errechnen, ist nicht bekannt, natürlich hängt die Laufzeit aber auch vom gespielten Spiel ab. In einer Video-Sequenz wird allerdings ein erster Blick aufs Menü möglich: So ist der Screen in drei Hälften eingeteilt. Ganz oben links ist Mario zu sehen, wohl als Platzhalter für den Avatar des Nintendo Network-Accounts. In der Mitte sind die beiden Spiele The Legend of Zelda: Breath of the Wild sowie Mario Kart in Kachelform zu sehen. Gleich darunter sind die Menüoptionen Chat (nicht bestätigt), Nintendo eShop, Album, Controllers, System Settings und Sleep Mode. Multiplayer läuft übrigens über Wi-Fi und lokal sollen bis zu 8 Switches kabellos verknüpft werden können.

**UPDATE**
Inzwischen wurde ein Video von Nintendo Deutschland hochgeladen, in dem die Batterieleistung bei The Legend of Zelda: Breath of the Wild auf drei Stunden angegeben wird. Außerdem erwähnt der Sprecher, dass der Bildschirm der Switch tatsächlich einen kapazitiven Touchscreen verfügt. Hier ist das hochgeladene Video:



Außerdem hat Nintendo eine detaillierte Informationsseite zum Thema bezahlter Online-Dienst aufgesetzt.


Quelle:  Nintendo Switch Live-Präsentation
Kommentare verstecken

14 Kommentare

profil 257 comments
[13.01.2017 - 10:02 Uhr]
Tukuyomi:
Wow, es ist doch etwas überraschend, wie teuer der ganze Spaß ist. Wenn man davon ausgeht, dass $ und € 1:1 umgerechnet werden wie in dieser Branche üblich, ist es schon verdammt happig.
300 € für die Konsole + 80 € für ein zweites Set Joy-Cons + 30 € (?) für ne zweite Joy-Con-Halterung + 50 € (optimistisch) für ein Spiel machen 460,00 € für den Anfang. Dann wollen sie noch Geld für's online, ne neue Micro SD braucht man bei 32 GB internem Speicher sicher auch bald und die Akkulaufzeit mit 2,5 Stunden ist super mager. Denn seien wir ehrlich, alle "großen" Titel werden nach 2,5 Stunden schlapp machen und nur kleinere Spiele oder VC-Titel werden auf bis zu 6 Stunden kommen. Wow Nintendo, ich glaube du überschätzt, wie viele Casual Gamer zuviel Geld haben und wie viele Core Gamer für ne (in den meisten Fällen) Zweitkonsole soviel ausgeben.

Naja, ich bin da raus. Bis der Preis auf ein deutlich attraktiveres Niveau sinkt und viele der must-buy Titel überhaupt erschienen sind, ist die Switch nix für mich. Schade, 1 2 Switch, Splatoon 2 und Arms (wofür man dann das zweite Set Joy-Cons wohl spätestens bräuchte wenn man local co-op spielen will) sehen schon echt nett aus.

profil 38 comments
[13.01.2017 - 11:04 Uhr]
Kaipirinha Kai Schäfer
Ich bin auch etwas schockiert. bei 250€ hätte ich mit Sicherheit noch zugegriffen um in den Genuss von Zelda zu kommen, aber bei wahrscheinlich 300€, dann Zubehör und Co reichen 400€ nicht aus, zumal jetzt auch noch eine Online Gebühr hinzu kommt. Und das Lineup ist sehr mager. Da lohnt es sich noch zu warten wie sich die Konsole in den ersten Monaten auf dem Markt entwickelt. Eventuell kaufe ich ein Bundel im Angebot.
Und muss ich jetzt Mario Kart 8 nochmal kaufen? Nein Danke, dann spiele ich es lieber noch auf der Wii U. Ich bezahle nicht nochmal für das Spiel mit DLC ohne wirklich nennenswerte Besserungen.
profil 257 comments
[13.01.2017 - 11:11 Uhr]
Tukuyomi:
@Kaipirinha: Jo, 250 € wäre vllt noch gerade so "Spontankauf-Niveau" für interessierte Gamer oder Familien gewesen.

1 2 Switch direkt im Bundle damit man wenigstens was kleines direkt zu Start hat und dann 60 Euro für die Joy-Cons und 50 € für den Pro Controller. Das fände ich ein faires Angebot für die gebotene Hardware.
Aber naja....nach wie vielen Monaten nach Release kam beim 3DS nochmal der radikale Preis-Cut? :D
profil 38 comments
[13.01.2017 - 11:39 Uhr]
Kaipirinha Kai Schäfer
329€ auf Amazon. Krasser Preis :(
Wenn Zelda wenigstens schon dabei wäre.
profil 8 comments
[13.01.2017 - 13:54 Uhr]
TingelTangel:
Wenngleich ich mir die Konsole sofort mit dem Lohn bedenkenlos kaufen könnte, so denke ich, dass die Konsole mit einem Schwellenpreis mit 249,00€ sicher mehr Menschen zum Kaufen anregen könnte. Bei 299,00€ werd ich mir das selber aber schon überlegen und schauen, ob sich das x-te Zelda oder aber das bereits durchgespielte Skyrim für mich lohnen. Was allerdings wirklich ein no-go für mich ist, sind die nicht kostenfreie Onlinespiele ab herbst 2017. Sowas mache ich auf garkeinen Fall mit. Diese Zeiten sind für mich vorbei. Nie wieder irgendein Abo an der Backe haben (ausser Kfz-Sachen und Versicherungen natürlich). Ich switch mal auf ein anderes System, denke ich derzeit. Sorry.
profil 9 comments
[13.01.2017 - 14:53 Uhr]
xardius:
@TingelTangel

Also ich bin ja auch nicht sonderlich begeistert von dem Preis und den angekündigten Spielen aber was du hier abziehst...

Du willst also zu einem anderen System wechseln weil du kein Abo für online Spiele haben willst? Ein no-go meinst du? Die Zeiten sind also vorbei?

Dann wirst du bei der Konkurenz bestimmt glücklich werden...




nicht.
profil 257 comments
[13.01.2017 - 15:47 Uhr]
Tukuyomi:
@xardius: Wo ist das Problem? Bei den PC-Spielern ist er doch dann gut aufgehoben. Wenn er beim Zahlen für's online spielen die Grenze zieht, ist das doch okay. Denn, wenn man ganz ehrlich ist, es ist einfach Abzocke und ich hol mir ein PlayStation Plus Abo auch immer nur dann, wenn ich es wirklich mal brauche. Finde es auch ein Unding, dass alle Konsolen einem das jetzt aufzwängen.

Für mich ist das jetzt zwar kein Grund, ganz auf die Switch zu verzichten, dafür wurmt mich die Akkulaufzeit umso mehr. Für mich würde die Switch vor allem als Handheld genutzt werden und dafür ist die Akkulaufzeit echt ein Unding. Wenn erstmal keine allzu krassen Titel erscheinen, warte ich wahrscheinlich auch lieber ab, bis ne Revision mit besserem Akku erscheint.

So hat halt jeder seinen Punkt, wo er die Grenze zieht.
profil 3162 comments
[13.01.2017 - 15:48 Uhr]
Iwazaru:
Für mich stellt sich nur die Frage ob ich bunte oder graue Joy-Cons will. Einzeln finde ich die bunten ja echt toll, aber als Pad zusammengesteckt schon was strange... XD
profil 9 comments
[13.01.2017 - 16:08 Uhr]
xardius:
@ Tukuyomi
Dann empfehle ich dir nochmal nachzurechnen. Ich komme im Rechenbeispiel mit der PS4 auf ganze 7 Jahre die es dauern würde um preislich mit nem PC gleichzuziehen (bei nem 600€ PC, was übrigens ziemlich gering angesetzt ist)

Natürlich ist dieses Online Abo nicht toll aber eine Androhung Aufgrund von diesem Abo zur Konkurenz zu gehen, wo es diese Abos ebenfall gibt (oder wo der Anschaffungspreis so extrem viel höher ist das es dem quasi gleichzusetzen ist), machen mich einfach sauer.

Es gibt viele Argumente die Switch nicht zu kaufen die ich bereit bin zu aktzeptieren. Preis, Auswahl Spiele, Gefällt einfach nicht oder was weiss ich was. Aber nicht sowas. Und das lasse ich auch nicht so stehen. Nachher glaubt den blödsinn noch einer.
profil 257 comments
[13.01.2017 - 16:33 Uhr]
Tukuyomi:
@Xardius: Wer hat denn behauptet, dass es um's Geld geht? TingelTangel hat doch klar gemacht, dass er das Geld locker hätte. Aber es scheint, er mag Abos einfach aus Prinzip nicht, und das ist ja auch sein gutes Recht. Und wenn er kein Bock darauf hat, für online zu zahlen, weil es Abzocke ist, dann ist das so. Einfach aus Prinzip.
Nirgends hat jemand was von Geld oder Leistung, die man für selbiges bekommt, geredet.
Wenn alle so verfahren hätten wie TingelTangel und das mit dem online zahlen gar nicht akzeptiert hätten...was meinst du, wie schnell das Geschichte gewesen wäre, wenn die ersten Blockbuster MP Spiele wie COD und Battlefield dadurch schlechte Verkaufszahlen eingefahren hätten?

Aber ne, die meisten haben sich gedacht: "Ach naja, die paar Euro..." und die Konzerne haben gemerkt, sie kommen damit davon.

In dem Sinne, Hut ab vor Leuten, die bei sowas hart bleiben und jetzt möchte ich mich auch gar nicht weiter darüber streiten.

Hat ja auch keiner gesagt, dass Nintendo jetzt voll die Asis sind, weil die das machen. Aber sympathischer macht es sie eben auch nicht und sie verschwenden ne gute Chance, bei den Fans zu punkten.
profil 8 comments
[13.01.2017 - 20:02 Uhr]
TingelTangel:
xardius? was zieh ich denn ab? passt dir was nicht an meinungen? magst nur deine eigene? oder welche die sich besser auf deibe eigene adaptieren lassen? dann bist du falsch. auch im internet. mauer dich ein. sorry aber ist so. den anderen comments hab uch nix hinzuzufügen. übrigens, zum nachdenken, gibt es nicht nur sony und microsoft.....
profil 3162 comments
[13.01.2017 - 20:43 Uhr]
Iwazaru:
Woah! Just in der Bahn fällt mir auf, dass es die zwei Farben der Joy-Cons schon mal gab: Bei den Kopfhörern vom ersten GameBoy!!!

https://i2.wp.com/www.thegamesshed.com/wordpress/wp-content/uploads/Gameboy-Headphones.jpg
profil 3 comments
[14.01.2017 - 21:46 Uhr]
Yoshi-san:
Bei der Auflistung des Lieferumfangs fehlt noch die Joy-Con-Halterung. Bitte ergänzen.
profil 324 comments
[15.01.2017 - 07:22 Uhr]
501.legion Nicola Hahn
@Yoshi-san: Dankeschön, glatt vergessen :D Ist editiert!
Diese News ist älter als eine Woche.
Kommentieren nicht mehr möglich...
Autor: Nicola Hahn

Datum: 13.01.2017, 09:40 Uhr

Typ: Hardware

Screenshots:
Stichworte:

Nintendo Switch, Nintendo, Switch, Präsentation

News mögen:

Weitersagen: