PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de

3

Vorgestellt-Video: Titan Quest

Monsteraustreibung im antiken Griechenland

Wer auf Action-Rollenspiele im Stil von Blizzards altehrwürdiger Diablo-Reihe steht, musste auf der Switch bislang noch Hunger leiden. Gestern reichte THQ Nordic nun aber endlich die Konsolen-Version von Titan Quest für Nintendos neue Maschine nach, um uns im antiken Griechenland dem Looten und Leveln frönen zu lassen. Und da ich mich persönlich sehr auf diese Diablo-Alternative gefreut habe, nehme ich euch direkt auf einen kurzen Videorundgang durch die Anfänge des Spiels mit, um die Switch-Umsetzung zu präsentieren. Viel Vergnügen mit den folgenden, unbeholfenen ersten Gehversuchen!



Quelle:  PlanetSwitch YouTube-Kanal
Kommentare verstecken

3 Kommentare

profil 130 comments
[01.08.2018 - 19:20 Uhr]
Ogerscherge:
Ja, die Steuerung ist in der Tat gewöhnungsbedürftig, aber bei dem Genre, das für gewöhnlich auf dem PC beheimatet ist, ist das auch einigermaßen nachvollziehbar. Vor allem aber das Inventar hätte ich schon gerne mit nur einem Knopfdruck geöffnet. Vor allem, weil "+" auch nicht die am leichtesten zu erreichende Taste ist.
Technisch bin ich auch nicht sonderlich beeindruckt und hatte leider sogar schon einen Absturz. Außerdem scheint es mir, dass die Switch bei diesem Spiel im Handheld-Modus sogar noch heißer wird als sonst, was etwas unangenehm ist, weil ich mir dann immer Sorgen mache, dass das teure Ding vielleicht kaputt geht. Akku frisst das Spiel auch wie verrückt, viel mehr als zwei Stunden unterwegs zocken würde ich also nicht unbedingt einplanen.
Trotzdem, vor allem da es der einzige Vertreter seiner Art auf der Switch ist, bereue ich den Kauf nicht und werde, wenn die Abstürze die absolute Ausnahme bleiben, noch viele spaßige Stunden mit dem Spiel haben.
profil 985 comments
[01.08.2018 - 22:25 Uhr]
Alanar Tjark Michael Wewetzer
Jausa, waschechte Abstürze hatte ich bislang glücklicherweise noch keine. Ich bin aber auch erst bis nach Tegea gekommen, also noch nicht bedeutend weiter als in dem obigen Video. Auch das mit dem Akkuverbrauch und der Konsolenhitze habe ich persönlich nicht so wahrgenommen, aber vielleicht ist durch meine Fortnite-Partien (was ebenfalls reichlich Strom verbraucht) und die momentan allgemeine Hitze auch einfach meine Wahrnehmung verschoben.

Dafür hatte ich etwas Frust mit meinem ersten Gegenstand von grüner Seltenheitsstufe, der in der Luft und unaufhebbar hängengeblieben ist. Hätte ich nicht durch Zufall herausgefunden, dass es auch einen Sichtkegel-Sucher für Items gibt und man auf diese Weise alles im Sichtbereich aus einer Liste herauspicken kann (warum wird das eigentlich in keinem Tutorial-Text erwähnt?), hätte ich den guten Helm wirklich liegenlassen müssen.

Es macht immer noch Spaß aber manchmal gibt es echt Momente, bei denen ich mir hier an den Kopf fasse.^^"
profil 1 comments
[05.08.2018 - 21:21 Uhr]
Skero:
Also bis auf die zu kleine Schrift finde ich läßt es sich ganz komfortabel steuern.Spiel es auf der Switch sogar lieber wie auf dem Pc.Das die Switch warm wird kann ich jetzt auch nicht bestätigen,zumindest nicht bei Titan Quest.
Diese News ist älter als eine Woche.
Kommentieren nicht mehr möglich...
Autor: Tjark Michael Wewetzer

Datum: 01.08.2018, 15:00 Uhr

Typ: Angespielt-Video


Stichworte:

Nintendo Switch, Titan Quest, Switch, Action, RPG, Rollenspiel, THQ Nordic, Iron Lore, Gameplay, Angespiel, Angezockt, Vorgestellt

News mögen:

Weitersagen:

Verknüpfte Spiele:
Titan Quest
THQ Nordic