PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de

1

Pokémon Home - Massig neue Infos zum Cloudspeicherdienst

Lagern, bewerten, tauschen… und natürlich auch zahlen

Im Zuge der letzten Pokémon Direct-Ausgabe wurde er nur kurz angeschnitten (zur News), nun rückt er ins Rampenlicht: Das neue Online-Lagersystem Pokémon Home, das für die generationenübergreifende Übertragung eurer Pokémon-Sammlung auf der Switch notwendig ist! Nächsten Monat soll der Dienst bekanntermaßen an den Start gehen und heute erläuterte The Pokémon Company, was er überhaupt alles zu bieten hat - zusätzlich zu den Transferoptionen, versteht sich.

Lagerplätze haben ihren Preis
Die wollen wir jedoch zuerst ansprechen, denn dazu gibt es ebenfalls neue Details. So wird das Einlagern eurer Taschemonster aus Pokémon Go zum Start des Dienstes noch nicht möglich sein. Außerdem gibt es gewisse Einschränkungen bei Übertragungen aus Pokémon Bank und Pokémon Let's Go: Pokémon aus dem 3DS-Cloudspeicher können nicht wieder in diesen zurücktransferiert werden und einmal für Schwert und Schild fitgemachte Pokémon aus Let's Go können ebenfalls nicht zurück in ihr Heimatspiel geschickt werden. Dies ist jedoch eine separate Funktion, ihr könnt also beispielsweise eure Sammlung aus Let's Go über Home zwischen der Evoli- und Pikachu-Edition transferieren, sofern sie keinen Zwischenstopp in Galar machen. Für Übertragungen aus der Pokémon Bank wird zudem ein aktives Abo bei beiden Cloud-Diensten vorausgesetzt - als kleines Zugeständnis soll zumindest im ersten Monat nach Launch von Home die Bank samt PokéMover für alle kostenfrei nutzbar sein.

Stichwort Abo: Für einen Großteil der Funktionen von Pokémon Home oder deren vollen Funktionsumfang werdet ihr zur Kasse gebeten. Der sogenannte Premium-Dienst lässt sich in drei Paketen erwerben: 30 Tage für 2,99 Euro, 90 Tage für 4,99 Euro und 365 Tage für 15,99 Euro. Eine kostenfrei nutzbare Variante gibt es ebenfalls, hier seid ihr allerdings auf ein Maximum von 30 einlagerbaren Pokémon beschränkt und könnt zudem weniger Taschenmonster gleichzeitig über den Dienst zum Tausch anbieten. Der Vollständigkeit halber sei an dieser Stelle wiederholt vermerkt, dass der Transfer aus Pokémon Bank ebenfalls einen Home-Premium-Account voraussetzt. Eine vollständige Auflistung der Unterschiede zwischen der kostenlosen Variante und dem Premium-Modell findet ihr auf der offiziellen Website (Link).

Was kann es noch?
Wo wir gerade schon das Tauschen erwähnt haben: Home bietet über das reine Lagern von Pokémon hinaus noch reichlich weitere Features. So könnt ihr mit in der App registrierten Freunden oder über das Global Trade System tauschen oder euch mit der Wunderbox ganz im Stile des Wundertauschs aus den Hauptspielen überraschen lassen. Außerdem können Premium-Abonnenten Räume öffnen, in denen bis zu 20 Spieler ihre Pokémon austauschen können. Einziger Haken dabei: Die Tauschfunktion ist ausdrücklich nicht in der über die Switch aufrufbaren Version von Pokémon Home nutzbar, sondern nur in der Smartphone-App.

Und was kann die bunte Pokémon-Schar dann nun in Home? Ihr dürft ihre Status-Werte - Premium-Abo vorausgesetzt - beispielsweise vom Richter-System bewerten lassen und euch so einen kleinen Überblick über das Kampfpotenzial eurer Schützlinge einholen. Außerdem findet sich hier auch ein Pokédex für alle Taschenmonster aller Generationen, inklusive der jeweiligen Pokédex-Einträge aus vergangenen Spielen. Ruft ihr den Pokédex über die Smartphone-App auf, dürft ihr zudem die erlernbaren Attacken und Fähigkeiten eines jeden Pokémon einsehen. Nicht zuletzt soll die App als zentrale Anlaufstelle für Update-Informationen und Liga-Notizen dienen, die für die Pokémon-Hauptspielen relevant sind - sodass man nicht jedes Mal das jeweilige Spiel separat starten muss.

Bleibt nur noch die Frage, wann der Dienst denn nun offiziell starten soll. Einen genaueren Termin gibt es in dieser Hinsicht leider weiterhin nicht, stattdessen werden wir weiterhin grob auf „Februar 2020“ vertröstet. Zumindest die niederländische Ausgabe der Info-Website gibt in Bezug auf die kostenlose Pokémon Bank-Nutzungsphase jedoch an, dass diese am 3. Februar starten soll - eine Information, die bei anderen Sprachversionen fehlt. Es ist also gut möglich, dass der Start bereits nächste Woche erfolgt.


Quelle:  The Pokémon Company, NintenDaan (via Twitter)
Kommentare verstecken

1 Kommentar

profil 618 comments
[04.02.2020 - 14:59 Uhr]
Regnat:
Insgesamt geht es meines Erachtens in Ordnung. Immerhin gibt es nun genauere Informationen.
Diese News ist älter als eine Woche.
Kommentieren nicht mehr möglich...
Autor: Tjark Michael Wewetzer

Datum: 28.01.2020, 17:10 Uhr

Typ: Software

Screenshots:
Stichworte:

Nintendo Switch, Pokemon Home, Bank, Schwert, Schild, Let's Go, Pokemon Go, Cloud, Speicher, Übertragung, Lager, Dienst, Abo, Premium

News mögen:

Weitersagen:

Verknüpfte Spiele:
ANZEIGE: