PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de

20

TV Tipp: "Game Over - Spiel ohne Grenzen"

Was bringt Leute dazu, sich Tag für Tag stundenlang hinter ihre Computer zu verkriechen, um als Krieger, Banditen oder Zauberer heldenhafte Abenteuer zu bestehen? Die künstlichen Welten der Computerspiele lassen den eigenen, oft grauen Alltag vergessen. Die neueste Generation von so genannten Role-Playing-Games bietet Spielern gar die Möglichkeit, ihre Figuren mit einer eigenen Persönlichkeit auszustatten und ihnen Charaktereigenschaften zu verleihen.

Arte geht dieser Frage heute um 22:45 in einer Reportage nach. "Es war mir sehr wichtig, die Spieleentwickler und die Fans gleichermaßen zu Wort kommen zu lassen", sagt Filmemacherin Monika Halkort. "Computerspiele pauschal zu verteufeln wäre genau so falsch wie die Risiken zu ignorieren."


Quelle:  Arte
Kommentare verstecken

20 Kommentare

profil 578 comments
[20.01.2005 - 01:01 Uhr]
zoro:
Sicherlich interessant. Da schau ich bestimmt mal rein.
profil 703 comments
[20.01.2005 - 06:45 Uhr]
Mega Duran:
das klingt doch sehr interessant...hoffentlich befragen die nichtnur die idioten die meinen das man in manchen spielen einfach nur mal seinem killertrieben nachgehen kann -_-'

danke mal für die info
profil 715 comments
[20.01.2005 - 07:19 Uhr]
Balmung:
Hm, Arte ist schon recht gut, von daher denke ich das es mal ein sehenswertes objektives Filmchen ist.
profil 350 comments
[20.01.2005 - 10:06 Uhr]
Kaan:
Das muss ich gucken!
profil 1375 comments
[20.01.2005 - 12:43 Uhr]
DagShot:
geilso!
profil 158 comments
[20.01.2005 - 12:50 Uhr]
Masterchief:
Hmmm Arte macht eigentlich immer recht gute Reportagen,werd ich mir sicher ansehen,danke für den Tipp
profil 162 comments
[20.01.2005 - 13:00 Uhr]
Raven1607:
Ich hoffe, dass wird besser als diese "Reportage" von Frontal 21 -_-
profil 2347 comments
[20.01.2005 - 13:11 Uhr]
drake:
Mal gucken, ob ich das guck *g*
profil 71 comments
[20.01.2005 - 14:32 Uhr]
ArEl:
Na ja, es kommt ziemlich spät.
Bis wann soll das denn gehen?
profil 1535 comments
[20.01.2005 - 14:33 Uhr]
red ninja:
arte ??? was dat denn ??? noch nie gehört...son scheiss...naja ich guck lieber giga...das was sie bei arte zeigen ist bestimmt so dreckig wie frontal 21 von ard/zdf -_-

Ich empfehle ein garantiert viel viel besseren bericht:
http://www.giga.de/dl/frame.php?refid=567&fileid=6650=de
profil 725 comments
[20.01.2005 - 15:33 Uhr]
Samusx:
Kann ja mal schauen wenn ich währenddessen nicht einschlafe zieh ichs mir rein
profil 41 comments
[20.01.2005 - 17:29 Uhr]
michu:
Gut so. Schön das Arte das macht.
RPGs sind eh die besten Spiele
profil 4113 comments
[20.01.2005 - 17:31 Uhr]
Gott der Rollenspiel:
Oho, muss ja ne verdammt geile Reportage sein. (Online) RPG's sind sowieso mein Lieblingsgenre und mit World of Warcraft werd auch ich bald zu den RPG Zockern der Online Welt dazugehören. Sicherlich gar nicht mal so schlecht und 100 pro einen Blick wert. Warum nicht.

@red ninja: Ich weiß ja, GIGA ist wirklich verdammt geil, die wohlmöglich beste Sendung im deutschen TV, mit allen drum und dran.
Doch bitte, verkünde kein Urteil über diese Sendung, wenn du sie noch gar nicht gesehen hast. Da du doch auch ein RPG'ler bist sollte dies auch für dich interessant sein.
profil 1535 comments
[21.01.2005 - 15:58 Uhr]
red ninja:
@gott der rpg´s: das mit frontal 21 hat mich halt zu sehr aufgeregt -_-
profil 12 comments
[21.01.2005 - 21:00 Uhr]
ds-player:
dess kamm gar net. wegen dem sch*** brot.
profil 5024 comments
[22.01.2005 - 10:59 Uhr]
Freezer:
@ds-player: KIKA und ARTE sind mittlerweile auf getrennten Kanälen zu empfangen, falls es dir noch nicht aufgefallen ist. ;)

Hab leider die Sendung versäumt. Gibts vielleicht eine Wiederholung davon?
profil 5024 comments
[22.01.2005 - 11:01 Uhr]
Freezer:
edit: Hab grad im Fernsehprogramm nachgelesen. In der Nacht von Montag auf Dienstag um 01:50 gibts eine Wiederholung.
profil 255 comments
[24.01.2005 - 18:11 Uhr]
iMac:
hab eh keine kampfspiele
profil 1 comments
[25.01.2005 - 00:38 Uhr]
Uranus:
Wow, habe es verpasst, zum glück läuft in 1std 20min nochmal.
Also letzte gelegenheit für die die es auch verpasst haben.

Ich streame es von meine Dbox runter, natürlich HighQuality

25.01.2005 01:50:00

GAME OVER - Spiel ohne Grenzen
Dokumentarfilm
D - 2004 - Monika Halkort

Hardcore-Fans von Computerspielen verbringen zwischen 40 und 80 Stunden pro Woche in virtuellen Fantasielandschaften. Der Film zeigt anhand von vier Lebensgeschichten, wie die Scheinwelt der Spiele und die Lebenswirklichkeit derer, die sie nutzen, immer mehr verschwimmen. So wurde der 20-jährige Kanadier Guillaume Patry dank seiner Spielleidenschaft zum Popstar. Er lebt seit drei Jahren als Profi-GAMEr in Südkorea und verdient mit Spiel-Turnieren, die live im Fernsehen übertragen werden, 80.000 Dollar pro Jahr. Süd-Korea ist eines der wenigen Länder, in denen Profi-GAMEr als Sportler anerkannt sind. Der Rummel um die jungen Champions hat eine wahre Spielbesessenheit im Land ausgelöst. Weltweit zeigen immer mehr GAME-Fans Symptome von ernsthafter Spielsucht. Zu ihnen gehören auch Brandon Whitehead und Shawn Woolley, der vor zwei Jahren Selbstmord beging. Während Brandon anhand eines Videotagebuchs schildert, wie Computerspiele ihm geholfen haben, seine Unsicherheit und Depression zu überwinden, ist Shawns Mutter überzeugt, dass manche GAMEs ihre Spieler bewusst gefangen nehmen wollen. Sie hat einen Kreuzzug gegen die Spiele-Industrie begonnen. Die Entwickler solcher Role-Playing-GAMEs haben freilich ein ganz anderes Selbstverständnis: Spiele-Guru Peter Molyneux aus London möchte vor allem die Kreativität der Spieler herausfordern. In der Tat nimmt 'Fable', das jüngste Produkt seiner Talentschmiede, auf eindrucksvolle Weise die Zukunft der interaktiven Unterhaltung vorweg. Das Spiel konfrontiert Benutzer mit ihren geheimen Sehnsüchten und nutzt das Medium Computerspiel für eine ebenso amüsante wie intelligente Form der Selbstreflexion.
profil 5024 comments
[27.01.2005 - 19:16 Uhr]
Freezer:
Jetzt hab ich die Doku auch endlich gesehen. Ich muss sagen ich bin hocherfreut darüber, dass es nicht so eine Billigpropaganda wie der Frontal 21 - Bericht geworden ist.

Einige Dinge, die darin vorkamen sind schon ziemlich extrem und stimmen schon ein wenig nachdenklich. Vor allem die Tatsache, dass einige Spieler dermaßen in Sucht verfallen (vor allem bei Online-Rollenspielen), dass sie sogar Banken überfallen (in Wirklichkeit) um das nötige Geld aufzutreiben, um sich bessere (virtuelle) Items zu kaufen. Aber das sind dann trotzdem noch die extremen Ausnahmen.

Ich persönlich denke, mit Videospielen ist es wie mit Alkohol. An den Computerspielen selber ist nichts schlechtes. Nur wenn man sich dann selber nicht mehr unter Kontrolle hat, können sie ziemlich gefährlich werden.
Diese News ist älter als eine Woche.
Kommentieren nicht mehr möglich...
Autor: Trunx

Datum: 20.01.2005, 00:02 Uhr

Typ: Off-Topic

Screenshots:


Stichworte:

Nintendo Switch

News mögen:

Weitersagen: