PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de

SNK Heroines: Tag Team Frenzy

Kurztest: SNK Heroines: Tag Team Frenzy - Thief Arthur, Skullo Mania & MissX (DLC)

Tjark Michael Wewetzer, 28.11.2018

0

Test mögen: Weitersagen:

Kein modernes Kampfspiel ohne DLC, selbst wenn es noch so nischig ist. Entsprechend haben sich seit dem Release Anfang September bereits drei weitere Kämpferinnen zum Charakter-Aufgebot von SNK Heroines: Tag Team Frenzy hinzugesellt – und zwei von ihnen haben dabei nicht einmal etwas mit SNK zu tun! Auch wenn sich das Hauptspiel aufgrund einiger Ungereimtheiten als eher mittelprächtig erwiesen hat (zum Test), ist der Download-Zusatz aufgrund der ziemlich seltsamen Quellauswahl zumindest einen Blick wert. Ob sich die drei Heldinnen zum Preis von jeweils 4,99 Euro lohnen, zeige ich euch in diesem Test.

Gäste aus anderen Welten
Zunächst einmal widme ich mich dem jüngsten Neuzugang, der wenigstens auch etwas mit SNK am Hut hat: MissX stammt aus dem eher unbekannten SNK Gals' Fighters, das als geistiger Vorgänger von SNK Heroines dient, und mimt dort den Endboss. Genauer gesagt handelt es sich hierbei eigentlich um keine Frau, sondern nur um den finster Dreinblickenden Iori Yagami in Frauenkleidern – auch wenn er dies vehement bestreitet. In SNK Heroines hat er sogar recht, denn ganz wie Kollege Terry wird auch er hier zum Mädel, wobei Iori davon nicht ganz so betroffen wirkt. Jedenfalls bringt MissX damit einige bekannte Techniken des Vorbilds mit, die sich in relativ simplen Manövern auslösen lassen. Für anständige Kombos will jedoch fleißig geübt werden, denn dank der eher dürftigen Reichweite ihrer Moves muss allem voran das Timing stimmen. Hat man dies jedoch erst einmal drauf, fügt sich die grimmige Pyrokinese-Nutzerin ganz gut ins verbleibende Kämpferfeld ein. Etwas, was man von den zwei anderen, deutlich wilderen Extra-Charakteren nicht behaupten kann.

Doch wen kümmert das, wenn sie so spaßig sind? Skullo Mania aus Arikas Fighting EX Layer beziehungsweise Street Fighter EX ist ein herrlich schräger Neuzugang mit irrsinnigen Manövern und unterhaltsamen Sprüchen. Interessanterweise wird durch ihr – natürlich wurde auch dieser einst männliche Charakter hier zur Frau – simples Outfit die Framerate im Handheld-Modus von SNK Heroines deutlich geschmeidiger, einfach weil nicht so viele Details auf den Screen zu zaubern sind. Auch sonst spielt sie sich recht geschmeidig, wenngleich gefühlt nicht sonderlich tiefgründig. Für ein paar nette Matches ist sie dennoch zu gebrauchen. Den krönenden Abschluss des Trios bildet schlussendlich Thief Arthur aus Millenium Arthur: Arcana Blood, das wiederum ein Kampfspiel-Spinoff eines japanischen Smartphone-Titels ist und von Square Enix stammt. Das allein sorgt schon dafür, dass sich die merkwürdige Gaunerin mit dem Fuchsschweif allein stilistisch nicht so recht ins übrige Charakter-Aufgebot einfügen möchte, doch gerade Anfänger sind bei dieser Dame erstaunlich gut aufgehoben. Thief Arthur verfügt über einfach zu erlernende, effektgeladene Kombos, die teilsweise sogar fast schon unfair wirken. So kann sie über ihre normale Angriffs-Kombo fließend in ihren Dream Finisher übergehen und diesen mit nur minimaler Timing-Übung landen. Aber auch abseits davon hat sie einige nette Tricks mit Wurfmessern und Windmühlen-Tritten auf Lager, dank derer sich selbst mit wildem Tastengehämmer bereits einige nette Manöver auf den Screen zaubern lassen. Ein wenig schade bei den beiden Gast-Kämpferinnen: Sie verfügen nur über ihr Standard-Outfit. Lediglich MissX hat die üblichen zwei Extra-Kostüme im Ingame-Shop zur Verfügung – und eines davon präsentiert sie sogar in ihrer männlichen Original-Form aus SNK Gals' Fighters!

Fazit:
Zugegeben, mit den ersten drei DLC-Kämpferinnen haben die Macher sich einiges einfallen lassen. Iori Yag-, äh, MissX fügt sich da noch am besten in die bisherige Auswahl ein und fühlt sich nach etwas Einspielzeit jedoch auch recht gut an. Thief Arthur hingegen erweist sich dank einfach erlernbarer Kombos als perfekter Einsteiger-Charakter, wobei eine von ihnen im Speziellen momentan noch etwas überstark wirkt. So schickt die quirlige Diebin nach nur minimaler Einspielzeit bereits jeden auf die Matte, der auf einen Dream Finisher wartet. Skullo Mania wiederum ist einfach nur schräg – und das auf eine gute Art und Weise! Ihre Manöver sind genau so übertrieben und abgefahren, wie man es von ihrem Charakter erwartet. Ob das aber nun jeweils rund 5 Euro wert ist? Denn im Prinzip bringt keine der Figuren wirklich essenzielle Eigenschaften mit, wegen derer man sie im Kader vermisst hätte. An der generellen Spielerfahrung ändern sie auch nichts. Insofern sei eher dazu geraten, den Kauf auf einzelne Favoriten zu beschränken, sofern ihr überhaupt mit dem Hauptspiel dermaßen warmgeworden seid, dass ihr den Nachschub in Erwägung ziehen würdet.

Hat ein neues Dream Team: Tjark Michael Wewetzer [Alanar] für PlanetSwitch.de

Vielen Dank an NIS America für die freundliche Bereitstellung der Reviewcodes.

Leserwertung:

Noch keine
Deine Wertung:

-
Solider und vor allem ziemlich wilder Kämpfer-Nachschub, der aufgrund der simplen Kernmechaniken aber auch nichts Essenzielles an den Tisch bringt.

Wertung

Thief Arthur ist perfekt für Einsteiger

Skullo Mania ist humorvoll aufgezogen

MissX fügt sich gut ins Kämpferfeld ein

Thief Arthur wirkt deplatziert

MissX wirkt nicht gerade besonders

Kommentare verstecken

0 Kommentare


- Noch keine Kommentare vorhanden -

Um Kommentare zu schreiben, bitte oben einloggen oder jetzt Registrieren!


Spielname:
SNK Heroines: Tag Team Frenzy

Typ:
Switch-Spiel

Jetzt Bestellen:
Zum Shop
Publisher:
NIS America

Developer:
SNK

Genre:
Fighting

Release:
07.09.2018 (erschienen)

Multiplayer:
1-4 Spieler, auch online

Altersfreigabe:
Frei ab 16 Jahre

Spiel mögen:

Weitersagen:


Screenshots: