PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de

Kurztest: Demon's Tilt

Tjark Michael Wewetzer, 25.04.2020

0

Test mögen: Weitersagen:

Ähnlich wie es in der realen Welt des Flipperns zahlreiche unbestrittene Klassiker unter den Tischen gibt, finden sich auch unter Pinball-Videospielen gefeierte Oldies. Beispielsweise die Crush-Reihe für die PC Engine aus dem Hause Hudson. Deren zweiter Ableger, Devil's Crush, stand wohl unbestreitbar Pate für die moderne Flipperei Demon's Tilt, die bereits seit geraumer Zeit auf Steam und seit einigen Monaten auch im Switch-eShop herumgeistert. Eine abwechslungsreiche, düstere und anspruchsvolle Erfahrung soll der Download bieten – und wie ich im Test schnell feststellen durfte, ist das nicht nur bloßes Wunschdenken oder Marketing-Gewäsch.

Der Dämon der Kugelbeherrschung
Dabei bietet Demon's Tilt auf dem Papier eigentlich recht wenig: Genau einen Tisch gibt es, auf dem ihr euer Flipper-Geschick unter Beweis stellen dürft. Drei Schwierigkeitsstufen, von denen sich die einfachste im Layout dezent unterscheidet und die höchste euch auf lediglich eine Kugel anstatt der üblichen drei beschränkt, sorgen zumindest für ein wenig Variantenreichtum – für jeden Modus gibt es zudem eine eigene lokale und Online-Rangliste. Tatsächlich stellt man jedoch schnell fest, dass die Struktur des Tisches die Anzahl wieder ausgleicht. Die längliche Spielfläche ist nämlich in drei Sektionen unterteilt, die allesamt mit markant unterschiedlichen Herausforderungen und Zielen aufwarten. So gibt es im mittelgroßen unteren Drittel diverse kleinere Kreaturen zum Abschießen, während der kompakte oberste Abschnitt mit einer imposanten Chimäre aufwartet. Allein dies verschafft jedem Teilstück einen bedeutend anderen Charakter, ohne dass sie wirklich deplatziert wirken.

Kniffliger wird es jedoch, wenn ihr euch für die wirklich dicken Punkteboni, den Ritualen, stellen wollt. Dabei handelt es sich um Tisch-Missionen, die bei Erfüllung jeweils einen Buchstaben für die Sektions-Abschlussmodi spendieren. Aktiviert werden sie stets über dieselben Rampen, doch das tatsächliche Ziel fällt gern mal unterschiedlich aus. Hier gilt es, Matrjoschka-Puppen zu zerstören, an anderer Stelle sollen die am linken Rand befindlichen Bumper drangsaliert werden, wieder an einem anderen Ort habt ihr kleinere Monster zu vernichten. Auch wenn dabei praktisch nie Zeitlimits zum Einsatz kommen, ist die Erfüllung der Aufgaben keineswegs leicht. Das liegt mitunter daran, dass die über den Tisch krabbelnden Feinde nicht nur statisch bleiben, sondern gerne mal massig Geschosse vom Himmel regnen lassen. Auch wenn eure Flipperkugel durchaus alles schadlos wegsteckt und sogar Punkte für das Bereinigen von Feindfeuer einkassiert, bleibt die Metallsphäre nun mal leider daran hängen und rieselt somit langsam wieder zu Boden. In hitzigeren Situationen durchaus nervig, zumal man in diesen auch gerne mal den Überblick verliert.

Einmalige Pixelkunst, in der man sich (und die Kugel) gerne verliert
Und Stichwort „Überblick“: Der Multiball-Modus fällt aus ähnlichen Gründen leider ebenfalls eher unpraktikabel aus. Da ihr immer noch über insgesamt drei Sektionen spielt und die Kamera normalerweise fest die unterste Kugel im Blick behält, verliert man nur zu schnell den Rest aus den Augen. Zwar gibt es ein optionales, automatisches Zoom-Feature, das ein wenig hilft, doch zumindest auf dem kleinen Switch-Screen wird das ganze Geschehen je nach Zoom-Stufe fast unerkennbar klein. Besser ist es da tatsächlich, Demon's Tilt im aus den Optionen im Hauptmenü einschaltbaren Hochkantbildmodus zu spielen. Trotz dieses Handicaps weiß der Download-Titel aber zumindest aus optischer Sicht zu überzeugen. Die Tisch-Teile wirken angenehm dämonisch und düster, die Gegner sind detailliert animiert und auch wenn Explosionseffekte und Kugelhagel euch nur zu gern die Übersicht rauben, sind sie zumindest hübsch anzusehen.

Fazit:
Für den stolzen Standard-Preis von 20 Euro mag der augenscheinliche Umfang von Demon's Tilt enorm abschreckend wirken. Doch was der Download-Flipper an der Tischzahl vermissen lässt, macht er durch sein ausgefeiltes Design und die kniffligen Aufgaben locker wett. Dank der drei Sektionen des Tisches mit ihren jeweils eigenen Missionszielen und Features stellt sich nie ein wirklich eintöniger Trott bei der Highscore-Jagd ein, zumal ein falscher Zug schnell dazu führen kann, dass die Kugel ein oder zwei Abschnitte nach unten segelt. Dank der zahlreichen Effekte und umherschwirrenden Gegnerschwärme wirkt der Tisch zudem gruselig-lebendig und fasziniert mit seinem pixeligen Charme. Meiner Ansicht nach einzig wirklich störend sind lediglich die Übersichtsprobleme, die entweder durch die fulminanten Explosionseffekte und Geschoss-Hagel oder – egal ob mit Zoom oder ohne – beim Multiball auftreten. Wenn man sich darum herumarrangieren und den Titel idealerweise vielleicht mal während eines Sonderangebots zu günstigeren Konditionen aufschnappen kann, lohnt sich die Investition für Flipper-Freunde jedoch allemal. Denn selbst mit nur einem Tisch bietet Demon's Tilt mehr als genug Abwechslung und Anspruch, um viele Stunden zu unterhalten.

Hat seine Seele an den Pinball-Dämonen verkauft: Tjark Michael Wewetzer [Alanar] für PlanetSwitch.de

Leserwertung:

Noch keine
Deine Wertung:

-
Ausgeklügelt designter Erbe von Devil's Crush, der mit seiner düsteren Inszenierung und abwechslungsreichen Aufgaben begeistert.

Wertung

Vielfältig gestalteter, atmosphärischer Tisch…

Forderndes Missionsdesign

Drei Härtegrade mit separaten (Online-)Highscorelisten

…von dem es leider nur einen gibt

Übersichtsprobleme bei Multiball und inmitten von Effektfeuerwerken

Kommentare verstecken

0 Kommentare


- Noch keine Kommentare vorhanden -

Um Kommentare zu schreiben, bitte oben einloggen oder jetzt Registrieren!


Spielname:
Demon's Tilt

Typ:
eShop Spiel

Jetzt Bestellen:
Zum Shop
Publisher:
Flarb

Developer:
Flarb

Genre:
Geschicklichkeit

Release:
23.12.2019 (erschienen)

Multiplayer:
nicht vorhanden

Altersfreigabe:
Frei ab 6 Jahre

eShop Preis:
19,99 €

Spiel mögen:

Weitersagen:


Screenshots:
ANZEIGE: