PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de

The Elder Scrolls V: Skyrim

Hands-On: The Elder Scrolls V: Skyrim

Sebastian Mauch, 23.08.2017

0

Test mögen: Weitersagen:

Ein Problem plagt Nintendo schon seit geraumer Zeit: Große Hersteller von AAA-Spielen hielten sich weitestgehend von den eher schwachbrüstigen Nintendo-Systemen fern. Auch die Nintendo Switch leidet unter diesem Problem, doch sorgt der integrierte Nvidia-Chip immerhin für passable Leistung und macht das Programmieren und Portieren großer Titel etwas leichter. Diesem Umstand haben wir zu verdanken, dass der Entwickler und Publisher Bethesda das ungeheuer große Rollenspiel The Elder Scrolls V: Skyrim auf Nintendos neues System bringt. Auf der gamescom konnte ich erstmals Hand an das Spiel anlegen. Wie sich das Monsterspiel dabei geschlagen hat, das erfahrt ihr im folgenden Hands-On.

Wow, es läuft flüssig!
Wenn man von umfangreichen Spielen redet, ist das wahrscheinlich noch ein, zwei Kaliber unter Skyrim. Wenn man viel in der Welt entdecken möchte, kann man nämlich gut und gerne über 400 Spielstunden in dieser Software verlieren. Man bekommt eine immens große Spielwelt präsentiert, welche sich natürlich frei erkunden lässt. Diese Größe war es, was mich im Vorfeld etwas skeptisch stimmte. Ich vermutete neben reduzierter Grafik - die ohnehin in der PC-Version schon nicht atemberaubend ist - auch noch einige Stotterer und eine geringe Sichtweite.

Nun, was soll ich sagen? Ich lag da wohl ein bisschen daneben. Einzig mit dem Punkt der reduzierten Grafik traf ich ins Schwarze. Getestet habe ich in der 15-minütigen Anspielzeit im Handheld-Modus, wo sich Skyrim trotz reduzierter Details von einer sehr hübschen Seite zeigte. Hinzu kommt, dass das Spektakel zwar nur mit 30 Bildern pro Sekunde, dafür aber immerhin sehr stabil läuft. Auch wenn etwas mehr auf dem Schirm los ist, konnte ich nicht wirklich Einbrüche feststellen. Der Port scheint also vielversprechend, doch auch der Inhalt muss stimmen, nicht wahr?

Eine Gemeinschaft, die sich zu wehren weiß
Bei The Elder Scrolls gibt es zwar eine Story, man muss sich aber nicht zwingend daran halten, da es auch abseits des Weges mehr als genug zu entdecken gibt. Mich zog es direkt durch einen Wald, wo sich allerlei wilde Tiere rumtrieben. Direkt dahinter gelangte ich ein Dorf. Die Bewohner dort gehen teilweise ihren Aufgaben nach oder stehen einfach nur herum. Da haben andere Rollenspiele definitiv mehr zu bieten. Immer wieder witzig ist aber, wie die Dörfler auf Unruhestifter reagieren. Es lief ein Huhn herum, welches probehalber mal meine Klinge kosten durfte. Die daraus gewonnene Hühnchenbrust war allerdings der Auslöser für einen kleinen Aufstand. Den Anwohnern hat das gar nicht gefallen, also gingen sie kurzerhand auf mich los und Pfeile flogen in Scharen in meine Richtung. Solche und viele andere Späße kann man in Skyrim treiben.

Darüber hinaus bringt die Switch-Fassung noch eine neue Bewegungssteuerung, amiibo-Support, sowie spezielle Nintendo-orientierte Ingame-Gegenstände mit. Im Gegensatz zur ursprünglichen PC-Fassung bekommen Switch-Spieler auch direkt alle erschienenen DLC mit dazu. Man könnte also von einer grafisch reduzierten Special Edition sprechen.

Prognose:
Sebastian Mauch: Als Nintendo und Bethesda Skyrim für die Switch ankündigten, verspürte ich neben Vorfreude auch eine gute Portion Skepsis. Die Anspielsession war aber wie Medizin und raubte mir jegliche Zweifel. Da ich am PC noch nie dazu gekommen bin, den Titel auf Herz und Nieren zu prüfen, kann ich das Release für die Switch kaum noch abwarten. Fans von Rollenspielen und fantastischen Spielwelten dürfen sich hier also auf etwas ganz Großes freuen. Auch für eingefleischte Skyrim-Profis dürfte die Version aufgrund der drei großen DLCs und den Nintendo-eigenen Features erneut einen Blick wert sein. Wenn es in der Vollversion dann nicht allzu viele Bugs gibt, könnte auch unsere finale Wertung dementsprechend hoch ausfallen.

Nicola Hahn: Auch wenn ich während des Anspieltermins die meiste Zeit nur vor wütenden Dorfbewohnern davongerannt bin und mich meine Questgeberin aufgespießt sehen möchte, vermochte mir Skyrim doch einen guten Spieleindruck zu vermitteln. Besonders die wunderbare Weitsicht und das flüssige Gameplay hat mich beeindruckt, für einen Bethesda-Titel nicht selbstverständlich. Nur die Tastenbelegung mag noch nicht ganz perfekt sein: Springen auf X und das Kurzwahlmenü auf B haben während des Spielbetriebs doch für ein wenig Verwirrung bei mir gesorgt.

Fus ro dah!!! Sebastian Mauch [Paneka] und Nicola Hahn [501.legion] für PlanetSwitch.de

Vielen Dank an Nintendo für die freundliche Einladung zum Anspieltermin.

Leserwertung:

Noch keine
Deine Wertung:

-
Skyrim für unterwegs? Das kann eigentlich nur gut werden!

Prognose
Kommentare verstecken

0 Kommentare


- Noch keine Kommentare vorhanden -

Um Kommentare zu schreiben, bitte oben einloggen oder jetzt Registrieren!


Spielname:
The Elder Scrolls V: Skyrim

Typ:
Switch-Spiel

Jetzt Bestellen:
Zum Shop
Publisher:
Bethesda

Developer:
Bethesda

Genre:
Rollenspiel

Release:
3.Quartal 2017

Multiplayer:
nicht vorhanden

Altersfreigabe:
Ohne Alterseinstufung

Spiel mögen:

Weitersagen:


Screenshots: